Zusammen Glücklich Zufrieden Unterstützung Pflege Kock

Häusliche Pflege vom Pflege- & Gesundheitszentrum Kock

Behandlungspflege

Häusliche Pflege wird ärztlich verordnet von Ihrem Haus- oder Facharzt. Oft verordnete Leistungen sind zum Beispiel:

  • Verbände wechseln
  • Injektionen verabreichen
  • Verabreichung von Medikamenten
  • Überwachung der Medikamenteneinnahme

Es können aber je nach Bedarf viele weitere Leistungen verordnet werden, wie zum Beispiel:

  • Blutdruck- oder Blutzuckermessungen
  • An- und Ausziehen von Kompressionsstrümpfen
  • Katheterisierung

Wer hat Anspruch auf häusliche Krankenpflege?

Anspruch auf häusliche Krankenpflege hat jeder Kranke, bei dem durch diese Leistungen ein Krankenhausaufenthalt verkürzt oder vermieden werden kann bzw. die ärztliche Behandlung in der Häuslichkeit des Versicherten sichergestellt werden kann.

 

Zum Ablauf: der Arzt stellt die Notwendigkeit fest und verordnet die Leistungen und die Krankenkasse prüft, ob Anspruch besteht. Wir führen die Leistungen durch, solange Ihre Krankenkasse die Kosten übernimmt – gerne können Sie diese auch privat in Anspruch nehmen. Alle organisatorischen Angelegenheiten erledigen wir gerne für Sie. Sie müssen keine Formulare oder Anträge ausfüllen oder einreichen.


Grundpflege

Leistungen der Grundpflege umfasst die Bereiche der Körperpflege (z.B. das Waschen, Anziehen), der Ernährung (z.B. Frühstück vorbereiten, Hilfe beim Essen) sowie der Mobilität (z.B. Lagern, Aufstehen).

 

Bei der Grundpflege geht es um Tätigkeiten (Verrichtungen) des täglichen Lebens, die man aufgrund körperlicher Defizite nicht mehr selbstständig ausführen kann Insgesamt können Sie bei festgestellter Bedürftigkeit zwischen 3 Möglichkeiten wählen, obige Leistungen der Pflegeversicherung in Ihrer Häuslichkeit in Anspruch zu nehmen: Pflegegeld: Sie erhalten den vollen Pflegegeldbetrag ausgezahlt.

 

Kombinationsleistungen
Sie nehmen zum Teil unseren Pflegedienst in Anspruch und der Rest wird prozentual als Pflegegeld ausgezahlt.

Sachleistungen
Sie nehmen für den vollen Sachleistungsbetrag unseren Pflegedienst in Anspruch.


 

 Zum Ablauf: Leistungen der Pflegeversicherung müssen beantragt werden. Nach Beantragung werden die Ansprüche geprüft und bei Bedürftigkeit genehmigt. Nach Genehmigung können Sie die Leistungen in Anspruch nehmen. Alle organisatorischen Angelegenheiten erledigen wir gerne für Sie, Sie müssen also keine Formulare oder Anträge ausfüllen oder einreichen.


Urlaubs- und Verhinderungspflege

Die Urlaubs- und Verhinderungspflege können Sie in Anspruch nehmen, wenn Ihre Angehörigen sich vorübergehend nicht um Sie kümmern können, z.B. wenn diese in Urlaub fahren oder erkranken. Es ist aber nicht so, dass als Verhinderung nur Krankheit oder Urlaub anerkannt werden. Auch bei einer kurzfristigen Auszeit von der Pflege kann Urlaubs- und Verhinderungspflege beansprucht werden.

 

Ein Nachweis über den Grund der Verhinderung ist nicht notwendig.

Hierfür stellt Ihnen die Pflegekasse im Kalenderjahr zusätzlich einen Betrag zur Verfügung. Wir beraten Sie gerne.


Pflegeberatung

Pflegefachberatung nach § 37 Abs. 3 SGB XI

Wird die Pflege durch Angehörige des zu Pflegenden erbracht, sind diese verpflichtet sich in regelmäßigen Abständen durch eine Pflegeeinrichtung beraten zu lassen. Das Ziel der Beratung ist die Verbesserung und Sicherstellung der Pflegesituation. So können beispielsweise ein erhöhter Pflegebedarf rechtzeitig festgestellt oder praktische Themen wie Hilfsmittelbeschaffung, Schmerztherapie oder Hebetechniken mit Fachleuten besprochen werden. 

Sie haben Fragen zur Pflege?

Unsere Pflegeberater informieren Sie gerne kostenlos bei Ihnen zu Hause zu allen Fragen rund um die Pflege.

 

Einige unserer Themenangebote für Sie:

  • Wie stelle ich einen Pflegeantrag?
  • Wie bereite ich mich auf die Einstufung des MDK vor?
  • Welche Hilfsmittel kann ich bei der Pflege einsetzen?
  • Wie wasche, bette und lagere ich einen Pflegebedürftigen richtig?
  • Wie kann ich dabei rückenschonend arbeiten?
  • Wie beuge ich Druckgeschwüren (Dekubitus) wirksam vor?
  • Was muss ich bei der Pflege eines Diabetikers beachten?
  • Wie gehe ich mit einem verwirrten Menschen um?
  • Ernährungshinweise / Ernährungsberatung
  • Wie begleite ich einen sterbenden Angehörigen?
  • Welche grundsätzlichen Hilfen kann ich in Anspruch nehmen?

Kontakt & Anfahrt zum Pflege- & Gesundheitszentrum Kock

Pflege- & Gesundheitszentrum Kock GmbH

Freiheitsstraße 4b | 59759 Arnsberg

Telefon: 02933 - 78 69 09 9

Telefax: 02932 - 48 60 21

E-Mail: info@mobile-pflegeberatung.de


Hinweis: Ende 2018 ziehen wir um auf die Hauptstraße 44 in 59846 Sundern!